Trench bleibt Trend. Der Trenchcoat. Die Story.

Der Trenchcoat. Vom Schützengraben-Mantel zum It-Piece. Eine besondere Liaison: Audrey Hepburn und Burberry.

1961: »Frühstück bei Tiffany« erobert die Kinosäle. Das „kleine Schwarze“ katapultiert Audrey Hepburn in den Rang einer Stilikone. Noch mehr Aufmerksamkeit erregt jedoch ein anderes Outfit: der Trenchcoat. Ein Kleidungsstück, bis dahin männlich konnotiert, das ein so zartes Wesen wie Audrey ummantelt? Die Verkäufe schnellen in die Höhe.¹ Dabei ist Audrey nicht die erste Frau, die Trenchcoat trägt. Übrigens auch gerne privat. Audrey & Burberry – eine ausgesprochen stilvolle Liaison.

Bereits in den 1920er und 30er Jahren trugen weibliche Leinwandgrößen Trench. Marlene DietrichGreta Garbo. Auch Katherine Hepburn kaperte den maskulinen Look. Verweiblicht aber hat ihn schließlich Audrey.

Jackie Kennedy Onassis, die französische Sängerin Françoise Hardy oder Filmstar Catherine Deneuve setzten die Tradition fort. Romy Schneider lasziv in das »Das wilde Schaf« (1974). Da ist das It-Piece bereits in der Damenmode etabliert.

Schützengraben-Mantel

Der Trenchcoat (Engl. trench für Graben; coat für Mantel) ist ein mittellanger bis langer, meist doppelreihiger Regenmantel ohne Kapuze, aus Gabardine oder Popeline. Miterfunden von Thomas Burberry im ausgehenden 19. Jahrhundert. Während des 1. Weltkriegs war der Mantel Offizieren vorbehalten. Daher auch die Schulterklappen; sie dienten der Befestigung von Rangabzeichen.

Trenchcoat und die Traumfabrik

Maßgeblichen Anteil daran, dass der Trenchcoat in die Welt der Mode gelangte, hatte Hollywood. Hier natürlich Humphrey Bogart (»Casablanca«, 1942). Beginnend mit den Chandler-inspirierten Privatdetektiven der 1940er Jahre über Peter Sellers in »Der rosarote Panther« bis hin zu Peter Falk als »Columbo« – der regenabweisende Mantel war für lange Zeit die Kluft der Kommissare. Italienische Eleganz versprühte Marcello Mastroianni, Brit-Chic dagegen Michael Caine in »Get Carter« (1971).

»Frühstück bei Tiffany« (1961)

Im Finale des Filmklassikers »Frühstück bei Tiffany« von Regie-Legende Blake Edwards regnet es in Strömen. Holly Golightly trägt Trench. Das vielleicht schönste Happy End der Filmgeschichte. Taschentuch geschnappt und Video starten:


¹ Vgl. Josh Sims, Frauen mit Stil, Midas Collection 2016.

Shop the Story