Björn Borg & Fila: Spiel, Satz und Stil

Björn Borg Style

Björn Borg zählt zu den größten und bestangezogenen Spielern der Tennisgeschichte. Der Björn Borg Style – vom legendären »Stripes« Shirt bis zur Armbanduhr von »Mido«.

Die italienische Traditionsmarke FILA punktet mit der Neuauflage des ikonischen Borg-Shirts und knüpft mit »Stripes« an glanzvolle Zeiten auf dem Centre Court an.

Björn Borg Style

Star in Stripes: Björn Borg trug das elegante Nadelstreifen-Trikot auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Wahlweise mit roter oder grüner Knopfleiste. Der Stoff des legendären Polo-Shirts ist heute atmungsaktiv. Stilistisch orientiert sich dieses Shirt am Original.

„Stripes“ Retro-Tennis-T-Shirt von Fila

Björn Borg für Mido

Björn Borg wird 1981 Markenbotschafter des traditionsreichen Schweizer Uhrenherstellers Mido. Noch so ein Klassiker: Der Chronometer »Commander« wird nach wie vor hergestellt und lässt Uhrenliebhaber-Herzen höher schlagen.

Cross: Bachmann-Preis

Auch in der Literaturwelt werden Kämpfe ausgetragen. Während der 40. Tage der deutschsprachigen Literatur erstaunte der Auftritt des Juroren Klaus Kastberger. Die Botschaft eindeutig: Wer immer diesen Wettbewerb für sich entscheiden sollte, Kastberger, der Kritiker, hatte schon gewonnen. Am Leib das textile Symbol für wahre Meisterschaft.

Björn Borg

„Björn Borg was a rock ‘n roll star draped in tennis clothes.“ The International Tennis Hall of Fame

Björn Borg, geboren 1956, dominierte die zweite Hälfte der 1970er sowie die frühen 1980er Jahre und zählt zu den besten Spielern der Tennisgeschichte. Die Jahre 1979 und 1980 beendete Björn Borg an der Spitze der Tennis-Weltrangliste. Im Laufe seiner relativ kurzen Karriere gewann der smarte Schwede 64 Einzeltitel, darunter 11 Grand-Slam-Turniere und zweimal das Masters.


Beitragsbild: Björn Borg 1979 via Nationaal Archief.

Shop the Post